Bestimmungsschlüssel

Melitta ♂

Nach E. Scheuchl 1996

3.

Scutellum auf der hinteren Hälfte abgeflacht bis schwach muldenförmig vertieft. Sämtliche Tibien verdickt. Tergum 1 und 2 grauweiß behaart, 2 – 4 an den Endrändern mit schmalen, durchgehenden bis unterbrochenen weißen Binden. -> M. wankowiczi (Radoszkowski 1890)

Scutellum gewölbt. Tibien nicht verdickt. Tergum 1 – 3 gelbbraun behaart, Endränder von Tergum 2 – 4 höchstens mit undeutlichen unterbrochenen gelblichen Binden. -> M. haemorrhoidalis (Fabricius 1775)

M. dimidiata

M. haemorrhodialis

M. leporina

M. nigricans

M. tricincta

M. wankowiczi